Weiterbildung ... Gewusst wie !!!

0800 – 28 24 358
Sommerangebot-EKIP-Köln-Bonn
Sommerangebot-EKIP-Berlin

WEITERBILDUNG … GEWUSST WIE !!!

0800 – 28 24 358

Konfliktmanagement für Physio- und Ergotherapeuten

In Pflegeberufen wirst du oft an deine physischen und psychischen Grenzen geraten. Aus diesem Grund ist es wichtig, in Konfliktsituationen einen kühlen Kopf zu bewahren und mögliche Auseinandersetzungen schnell und zufriedenstellend lösen zu können. Wir von der Akademie HerzKreislauf wollen unter anderem Physio- und Ergotherapeuten im Bereich Konfliktmanagement weiterbilden. Hierzu haben wir dir ein paar Informationen zu den Themen Konfliktvermeidung und Konfliktbewältigung zusammengetragen, die dich bei deinem Arbeitsalltag unterstützen sollen.

Wie entstehen Konflikte im Pflegebereich?

Gerade im Pflegebereich und in den vielen zwischenmenschlichen Kontakten wirst du mit vielfältigen Problemen konfrontiert. Patienten können gestresst sein und ihre Laune an dir auslassen. Mitarbeiter sind hektisch, weil sie die ihnen zugeteilten Aufgaben nicht fristgerecht schaffen und an vielen Baustellen gleichzeitig arbeiten. Hier prallen oftmals verschiedene Vorstellungen und Bedürfnisse aufeinander, die zu Streitigkeiten führen. Diese können das Mitarbeiterverhältnis oder das Vertrauensverhältnis zum Patienten zerstören und sollten zum Wohle aller Beteiligten um jeden Preis vermieden werden.

Ist ein Konflikt erst einmal entstanden, gestaltet sich die Auflösung oftmals schwierig, wenn die Beteiligten emotional involviert sind. In entsprechenden Schulungen lernst du bestimmte Techniken und Tricks zur Konfliktbewältigung, sodass dein Arbeitsalltag und die Abläufe im Pflegebereich dadurch nicht gestört oder gar blockiert werden.

Wie können Konflikte mit Patienten und Mitarbeitern gelöst werden?

Schichtarbeit, schwierige Patienten und gestresste Kollegen stellen die Hauptursachen für Konflikte im Pflegebereich dar. Dabei lassen sich viele Auseinandersetzungen vermeiden, indem du Situationen hinterfragst und nicht persönlich nimmst. Bedenke, dass auf jede Aktion eine Reaktion folgt und dass jeder Konflikt irgendwo seinen Anfang hat. Wenn du von vornherein die Situation richtig und objektiv einschätzen kannst, wird es für dich ein Leichtes sein, Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen.

In unseren Seminaren zum Konfliktmanagement lernst du unter anderem folgende Kompetenzen:

  • Die richtige Konfliktwahrnehmung
  • Praktische Lösungsstrategien
  • Das richtige Verhalten bei bestehenden Konflikten
  • Gesprächstechniken zur gewaltfreien Kommunikation

Für eine erfolgreiche Konfliktvermeidung oder -bewältigung musst du lernen, in Auseinandersetzungen angemessen zu reagieren und dich unter Kontrolle zu halten. Ebenso ist es wichtig, allen Beteiligten gegenüber Respekt und Vertrauen entgegenzubringen und die Situation nüchtern betrachten zu können. Nur, wenn sich alle Beteiligten verstanden und ernst genommen fühlen, kann eine Strategie zur Konfliktlösung Erfolge bringen und die Lage entschärfen.

Warum Konfliktmanagement wichtig für ein harmonisches Miteinander am Arbeitsplatz ist

Für eine gute betriebliche Atmosphäre ist es essentiell, sich in andere Menschen hineinversetzen zu können und Konfliktsituationen aus mehreren Perspektiven zu beleuchten. Ebenso ist es wichtig, mit sich selbst im Reinen zu sein und seine Launen nicht an Patienten oder Arbeitskollegen auszulassen. Im Konfliktmanagement lernst du, wie du mithilfe verschiedener Gesprächstechniken Konflikte lösen oder gar verhindern kannst. Dabei kannst du auch in praxisnahen Übungsgruppen und Rollenspielen Situationen nachspielen und schlichten. Damit erleichterst du dir und deinen Mitmenschen den Alltag und sorgst für ein harmonisches Miteinander unter allen Beteiligten und einen reibungslosen Ablauf der Arbeitsvorgänge.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.