Weiterbildung ... Gewusst wie !!!

0800 – 28 24 358
Sommerangebot-EKIP-Köln-Bonn
Sommerangebot-EKIP-Berlin

WEITERBILDUNG … GEWUSST WIE !!!

0800 – 28 24 358

Fortbildung für Außerklinische Intensivpflege – Akademie HerzKreislauf

Langzeitbeatmete Menschen erfahren mit einer Heimbeatmung in Pflegeheimen, Wohngruppen oder im eigenen Zuhause ein Stück Selbstbestimmung. Je nach verbliebener Autonomie der Patienten müssen Pflegende ein hohes Qualifikationsniveau mitbringen. Nur so kann eine optimale Versorgung sichergestellt werden. Mit unseren strukturierten Seminaren kannst du dich gezielt im Bereich der Intensivpflege weiterbilden. Bei Interesse an einem unserer Kurse kannst du ganz bequem unser Blanko-Anmeldeformular ausdrucken, ausfüllen und uns zukommen lassen. Wir freuen uns auf dich!

Weiterbildung mit Struktur – melde dich zu unserem außerklinischen Intensivpflegekurs an!

Telefon:  0800 – 28 24 358

Übersicht über die wichtigsten Kurse in der beatmungsspezifischen Intensivpflege

Dieses Seminar richtet sich an Pfleger und Pflegehelfer aus unterschiedlichen Bereichen. Vermittelt werden Grundkenntnisse in der Anatomie der Lunge und des Kreislaufsystems, der Umgang mit technischen Hilfsmitteln sowie Alarmmanagement in lebensbedrohlichen Situationen. Außerdem wird dir die richtige Ausübung von Assistenztätigkeiten in der Heimbeatmung beigebracht.

Kurzinformationen:

  • 48 Stunden Theorie an 6 Kurstagen
  • Schriftliche und praktische Prüfung
  • Bundesweit und terminlich flexibel zu belegen
  • 530 Euro Lehrgangsgebühr

Ausgebildete Gesundheits-, (Kinder-)Kranken- und Altenpflegekräfte können mit diesem Seminar berufsbegleitend eine Zusatzqualifikation auf dem Gebiet der Heimbeatmung erwerben. Neben Fachwissen, Notfallmanagement und der Bedienung medizinischer Geräte sowie Materialien steht die richtige Kommunikation mit Betroffenen und deren Angehörigen auf dem Lehrplan.

Kurzinformationen:

  • 120 Stunden Theorie
  • Je 40 Stunden ambulantes & klinisches Praktikum
  • Schriftliche Prüfung, fallbezogene Facharbeit & mündliches Kolloquium
  • 1500 Euro Lehrgangsgebühr

 

Kurstermine 2017:

Kurs 1 in Berlin:
03.01.   04.01.  05.01 .  10.01.   12.01.  17.01.    19.01.   24.01.  26.01.  31.01.  020.2.  07.02.  08.02.  23.03.

Kurs 2 in Bonn/ Köln
09.02.  14.02.  15.02.  16.02.  21.02.  23.02.  28.02.  02.03.  07.03.  09.03.  14.03.  16.03.  21.03.   04.05.

Kurs 3 in Bad Segeberg
28.03.  29.03.  30.03.  04.04.  06.04.  11.04.  13.04.  18.04.  20.04.  25.04.  27.04.  02.05.  03.05.  14.06.

Kurs 4 in Halle (Saale)
04.05.  09.05.  10.05.  11.05.  16.05.  18.05.  23.05.  24.05.  30.05.  01.06.  06.06.  08.06.  13.06.  06.07.

Kurs 5 in Greifswald
15.06.  21.06.  22.06.  27.06.  29.06.  04.07.  06.07.  11.07.  13.07.  18.07.  20.07.  25.07.  26.07.  07.09.

Kurs 6 in Hannover
07.08.  08.08.  10.08.  15.08.  17.08.  22.08.  24.08.  29.08.  31.08.  05.09.  06.09.  19.10.

Kurs 7 in Berlin
12.09.  13.09.  14.09.  19.09.  21.09.  26.09.  28.09.  04.10.  05.10.  09.10.  10.10.  17.10.  18.10.  30.11.

Kurs 8 in Bonn/ Köln
19.10.  24.10.  25.10.  26.10.  02.11.  07.11. 08.11. 09.11.  14.11.  16.11.  21.11.  28.11. 11.12. 21.12.

Kurstermine 2018:

Kurs 1 in Magdeburg
8.1. 9.1. 10.1. 16.1 .17.1. 18.1. 19.1. 23.1. 24.1. 5.2. 6.2. 7.2. 12.2. 15.2.

Kurs 2 in Greifswald
19.2. 20.2. 21.2. 28.2. 1.3. 2.3. 6.3. 7.3. 12.3. 13.3. 19.3. 20.3. 21.3. 9.4.

Kurs 3 in Dresden
10.4. 11.4. 16.4. 17.4. 18.4. 26.4. 27.4. 3.5. 4.5. 14.5. 15.5. 24.5. 25.5. 4.6.

Kurs 4 in Berlin
12.4. 13.4. 19.4. 23.4. 24.4. 7.5. 8.5. 16.5. 17.5. 23.5. 28.5. 29.5. 30.5. 5.6.

Kurs 5 in Erfurt
31.5. 1.6. 11.6. 12.6. 25.6. 26.6. 3.9. 4.9. 12.9. 13.9. 18.9. 19.9. 25.9. 18.10.

Kurs 6 in Saarbrücken
7.6. 8.6. 13.6. 14.6. 15.6. 19.6. 20.6. 21.6. 27.8. 28.8. 29.8. 10.9. 11.9. 15.10.

Kurs 7 in Köln/Bonn
8.10. 9.10. 29.10. 30.10. 31.10. 8.11. 9.11. 19.11. 20.11. 21.11. 29.11. 30.11. 7.12. 13.12.

Dieses Seminar ist für ausgebildete Gesundheits-, (Kinder-)Kranken- und Altenpflegekräfte konzipiert, die einen beatmungsbezogenen Basiskurs absolvieren möchten oder müssen. Ziel ist die Vermittlung von Fachwissen, um eine fundierte Versorgung heimbeatmeter Patienten sicherzustellen.

Kurzinformationen:

  • Je 40 Stunden Theorie, ambulantes & klinisches Praktikum
  • Schriftliche und mündliche Prüfung
  • 3 Blöcke zur Terminauswahl
  • 530 Euro Lehrgangsgebühr/495,- Euro ab 7 TN. (Inhouse-Schulung)

Verschaffe dir im Folgenden einen Überblick über ausgewählte Module im Bereich der Heimbeatmung und deren Termine. Alle Schulungen sind auf eine Dauer von vier Stunden angesetzt. Neben fünf festen Themenkomplexen stehen dir weitere Wunschthemen zur Wahl.

Der Kurs führt Pflegende in das Konzept von Palliavpflege und –medizin ein. Unter Palliav Care versteht man ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Paenten, die sich im fortgeschri“enen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden. Das Betreuungskonzept zielt auf eine symptomorienerte, individuelle Pflege und Befassung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer ab.

Die Basale Stimulation findet ihren Wirkungsbereich in der Pflege, in der Pädagogik und in der Therapie. Es geht um die Begegnung, Begleitung und Förderung von Menschen, die in ihrer Wahrnehmung, ihrer verbalen Kommunikation und ihrer Bewegung stark eingeschränkt sind.

Außenklinische Intensivpflege: Pflegepersonal bei der Altenpflege einer alten Dame
  • Workshop Kinästhetik
  • Basale Stimulation
  • Therapeutische und pflegerische Lagerung
  • Wundmanagement/Wundforum
  • Medikamente verabreichen – aber richtig
  • Intensivtag „Atmung“
  • Rückenschonendes Arbeiten in der Pflege (mit und ohne Hilfsmittel)
  • Expertenstandard Schmerzmanagement
  • Expertenstandard Dekubitus und Dekubitusprophylaxe
  • Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und
  • Förderung der oralen Ernährung in der Pflege
  • Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege
  • Expertenstandard Pflege von Menschen mit chronischen Wunden
  • Expertenstandard Förderung der Harnkontinenz in der Pflege
  • Kommunikation/Konfliktseminar
  • Kommunikation mit sterbenden Menschen und ihren Angehörigen
  • Lösungsorientierte Kommunikation bei schwierigen Patienten
  • Partnerschaftliches Verhalten am Arbeitsplatz/Umgang mit Mobbing und anderen Konfliktsituationen im Team
  • Stressbewältigung in der Pflege
  • Kompetent in Konflikten – Konflikte konstruktiv lösen
  • Gesetzliche und rechtliche Regelungen
  • Medizinische Mikrobiologie
  • Personalhygiene/Arbeitsschutz
  • Anforderungen an die Entsorgung/Versorgung
  • Praktische Arbeit
  • Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuung
  • Haftung und Delegation in der Pflege
  • Freiheitseinschränkende Maßnahmen aus der Sicht des Rechts und deren fachgerechte Umsetzung in der Praxis
  • Rechtliche Aspekte bei der Pflegedokumentation
  • Notfälle – Rechtliche Aspekte für die Pflege

Clever Zusatzqualifikationen erwerben – melde dich für eine Weiterbildung bei uns an!

Telefon:  0800 – 28 24 358